Top 10 Binär-Broker 2018


Die besten Broker für den Handel mit Binären Optionen
Risikohinweis: Investments bergen auch ein Verlustrisiko!



  • Bewertung: 5 von 5 sternen
  • Sprache: Deutsch
  • Mindesteinlage: 10 €
  • Profitabilität: 90%
  • Mindestordergröße: 1 €
  • Demokonto: ✓
  • Bewertung: 4,5 von 5 sternen
  • Sprache: Deutsch
  • Mindesteinlage: 10 €
  • Profitabilität: 95%
  • Mindestordergröße: 1 €
  • Demokonto: ✓
  • Bewertung: 4 von 5 sternen
  • Sprache: Deutsch
  • Mindesteinlage: 250 €
  • Profitabilität: 83%
  • Mindestordergröße: 25 €
  • Demokonto: -

Die 100 Erfolgsregeln der Top-Trader


10 Regeln

100 goldene Trading-Regeln



100% Gratis

    Verluste reduzieren

    Chancen erkennen

    Gewinne absichern

  • Bewertung: 4 von 5 sternen
  • Sprache: Englisch
  • Mindesteinlage: 50 €
  • Profitabilität: 90%
  • Mindestordergröße: 10 €
  • Demokonto: -
  • Bewertung: 3,5 von 5 sternen
  • Sprache: Deutsch
  • Mindesteinlage: 10 €
  • Profitabilität: 85%
  • Mindestordergröße: 1 €
  • Demokonto: ✓
  • Bewertung: 3,5 von 5 sternen
  • Sprache: Deutsch
  • Mindesteinlage: 250 €
  • Profitabilität: 70-80%
  • Mindestordergröße: 10 €
  • Demokonto: -
  • Bewertung: 3,5 von 5 sternen
  • Sprache: Deutsch
  • Mindesteinlage: 100 €
  • Profitabilität: 75-85%
  • Mindestordergröße: 10 €
  • Demokonto: ✓
  • Bewertung: 3 von 5 sternen
  • Sprache: Deutsch
  • Mindesteinlage: 5 €
  • Profitabilität: up to 100%
  • Mindestordergröße: 5 €
  • Demokonto: ✓
  • Bewertung: 3 von 5 sternen
  • Sprache: Deutsch
  • Mindesteinlage: 100 €
  • Profitabilität: 85%
  • Mindestordergröße: 5 €
  • Demokonto: ✓

Die Funktionsweise der binären Optionen ist leicht zu erklären und selbst für Anfänger schnell zu verstehen. Mit der binären Option spekuliert der Kunde darauf, dass der Kurs eines bestimmten Basiswertes innerhalb der gewählten Optionslaufzeit entweder steigt oder fällt. Die meisten Broker, über die binären Optionen gehandelt werden können, stellen vier Basiswerttypen zur Verfügung. Dabei handelt es sich um Aktien, Indizes, Devisen und Rohstoffe. Wer beispielsweise davon ausgeht, dass der Goldpreis in den nächsten Tagen steigen wird, der entscheidet sich einfach für eine binäre Option mit dem Basiswert Gold und für eine Laufzeit von beispielsweise einer Woche. Einen Gewinn erzielt der spekulativ eingestellte Anleger unter der Voraussetzung, dass die erhoffte Kurs- bzw. Preisentwicklung am Verfallszeitpunkt der Option tatsächlich eingetreten ist.

Broker für Binäre Optionen schütten manchmal feste, manchmal auch prozentual gleitende Renditen aus. Letzteres ist häufiger. Die Broker passen dabei das Renditeversprechen an die Marktentwicklung an. In der Regel bewegt sich die Rendite in einem Korridor zwischen rund 80 bis 95 % bei klassischen Digitaloptionen (Call-, Put-, Range- und Pair-Optionen), bei High Yields auf Touch Optionen kann sie auch mehrere Hundert Prozent erreichen (in Extremfällen bis über 1.000 %). Bei den Angaben zur Rendite heißt es meist pauschal, es können "bis zu" xx % erreicht werden. Die mögliche maximale oder auch die momentan mögliche Rendite zeigt der Broker unmittelbar bei Tradebeginn an. Ihre Höhe hängt von verschiedenen Faktoren ab, nämlich

  • von der momentanen Volatilität, die Chancen und Risiken beeinflusst,
  • von der Art der Option,
  • vom Asset,
  • von der Laufzeit und auch
  • von der Kontokapitalisierung des Traders.